Übersichtsseite Allgemein!

Die Kriterien für unsere Madeira Top Empfehlungen:

Wie findet man die jeweiligen Top? Macht man eine Umfrage, nimmt sie aus Trip Advisor? Stellt man Kriterien auf?

Wir denken jedes Ranking ist immer ein persönliches Ranking, der eine fühlt sich in einer Bauernstube wohl, der andere in einem coolen minimalistischen Zimmer. 

Also sind unsere Empfehlungen einfach das was wir gut finden und wo wir uns wohlfühlen. Persönlich, individuell und ehrlich. Jeder von unserem Wanderteam durfte drei Vorschläge machen, davon haben wir die meist genannten genommen und wer da nicht vertreten war durfte einen nennen, damit keiner “hinausgestimmt” wurde!

Madeiras Dorfwirte!

Das sind Wirte die vorwiegend von der einheimischen Bevölkerung besucht werden und noch Ihren Charakter behalten haben. Natürlich werdet Ihr, auch wegen unseres Tipp´s dort immer mehr Touristen finden. Ist aber keine Problem, denn die 50 Sitzer Busse fahren dort nicht hin und die “all inclusive Touristen” auch nicht, meistens braucht man Taxi oder Leihwagen um hinzukommen.
Denken Sie bitte immer daran, das diese Wirte und die Angestellten hart um Ihr Überleben kämpfen. Freuen Sie sich wenn die Preise “tief” sind und seien sie mit dem Trinkgeld nicht geizig, wenn der Service gut war.
Respektieren sie auch wenn einmal nicht alles so gelingt, bei vielen dieser Wirte stehen Familienmitglieder im Service und in der Küche, wenn also die Oma einmal nicht kocht sondern die Tante, kann da auch einmal anders schmecken. Normal schmeckt es großartig und die Freundlichkeit ist kaum zu überbieten!
Bemerkung: Angebote für Vegetarier sind noch eher selten, Veganer sind noch ein unbekannter. Aber ein Omelette für Vegetarier und immer leckerer Salat und Gemüse bereitet jeder Wirt gerne zu. Auch die Beilagen wie selbst geschnittenene Pommes oder der unten beschriebene Milho frito sind lecker.

O Moinho in Assomada (32°39’46.6″N 16°49’29.1″W)

Wirt Feliciano mit seiner Frau Gilberta und mehreren Familienmitgliedern kennen wir seit über 25 Jahren. Typisch ist der in einem Holzofen gegrillte “Espetada” der Rindfleischspiess. Aber auch der “Polvo aus dem Forno” (Octopus aus dem Ofen) ist  legendär und natürlich der “Espada com Banana”, der Degenfisch mit Banane. Als Nachspeise unbedingtder Pudding Maracuja von Gilberta. Fast das gesamte Gemüse und der Salat kommen aus eigener Landwirtschaft!

A Bilhateira und Restaurante Bom Jesus in Santa Cruz ( 32°39’46.6″N 16°49’29.1″W)

Die zwei “Zwillings” Restaurants am Kirchplatz von Santa Cruz. Unterschiedliche Besitzer, aber so dicht nebeneinander, dass man auf dem Kirchplatz nicht gleich weiß in welchem man gerade sitzt. Eine typische einfache madeirensische Speisekarte zu kleinen Preisen, auch wenn sie in alle Sprachen übersetzt ist, kein Massentourismus. Viele Mitarbeiter des gegenüber liegenden Rathauses kommen hier zum Kaffeetrinken oder Mittagessen her. Jeden Tag gibt es ein Mittagsmenu.

Los Nietos in Santa Cruz ( 32°39’46.6″N 16°49’29.1″W)

Eine neu eröffnete Bäckerei und Konditorei von zwei Brüdern, die hier im Elternhaus sehr gute Produkte anbieten. Die Ausbildung und viele Jahre Ihrer beruflichen Tätigkeit haben die zwei in Lissabon gemacht. Dieser Einfluss ist “schmenckbar”.

 Jeden Tag gibt es auch ein Mittagsmenu. 

Unsere Wandergäste aus der Quinta dos Artistas und wir, lieben diesen schönen Platz und den freundlichen Service.
Madeira Restaurants

Sie finden in Madeira auch Spitzengastronomie mit Hauben und Sternen, das ist aber nicht unsere Welt! Wir gehen gerne gut essen und fühlen uns in gepflegten guten Restaurants wohl, wo wir sehr gute Qualität ohne Tamtam und Tütüt tzu einem fairem Preis bekommen. Wie schon oben gesagt, ganz persönliche Empfehlungen von uns, wer mag kann gerne in entsprechenden Restaurantführern das richtige für seine persönlichen Vorlieben suchen. 

Restaurante Lá ao Fundo, Funchal  (32°38’50.1″N 16°53’57.7″W)

Hier findet Ihr uns regelmässig! Besitzer und Koch Jaime Cruz, hat eine typische portugiesische Herkunft – Mutter aus der ehemaligen portugiesischen Kolonie Mosambik in Afrika, der Vater aus der ehemaligen indischen Kolonie Goa. 

Jaime verarbeitet nur besten Fisch und bestes Fleisch aus seinen besonderen Quellen. Der Einfluss der indischen und afrikanischen Küche gibt demGanzen den einzigartigen Geschmack. 

Reservierung erforderlich, man findet die aktuellen Kontakte auf Facebook.

Kampo und Akua, Funchal (32°38’52.1″N 16°54’30.2″W)

Besitzer und Koch Julio Pereira hat eine beeindruckende Vita . Er arbeitete in Italien, Spanien, Brasilien, Angola. Wirkte der Eröffnung von 5* Hotels mit und kam 2000 auf die Insel Madeira 2018 eröffnete er sein Restaurant Kampo, 2019 das Akua. Mit einem jungen Team bringt er den puren Geschmack des Meeres, der  und der Gärten Madeira´s in einer zeitgemässen Interpretation auf den Tisch! Gute Alternativen für Vegetarier! Auch zu Mittag bei Funchalbesuchen empfehlenswert. Unbedingt reservieren! (www.kampo.pt)

Laranjinha Bistro Grill Bar, Canico ( 32°38’47.8″N 16°49’39.3″W )

Ein lange existierendes Restaurant, jetzt an die nächste Generation übergeben, komplett umgebaut mit separaten Speiseraum und gemütlicher Bar. Kernstück ist ein offener verglaster Grill auf dem bei niedriger Temperatur hervorragendes Fleisch und Fisch der Saison schonend gegrillt wird. Ein sehr innovatives junges freundliches Team in Küche und Service. Gute Weinauswahl. Wir lieben auch die ruhige Atmosphäre, die gute Gespräche zulässt!

A Conjego, Funchal ( 32°38’38.2″N 16°57’37.1″W )

An der alten Straße zwischen Funchal und Camara de Lobos direkt an der Klippe gelegen. Die schönsten Sonnenuntergänge (im WInterhalbjahr) Madeiras bei madeirensischer Küche. Tagesfisch und Menus sind gute Mittelklasse zum fairen Preis. Beim Reservieren (bei schönen Wetter) nach einem Tisch vorne am Balkon zum Meer hin fragen.

Mare Alta, Machico ( 32°43’02.7″N 16°45’50.8″W)

Im Brennpunkt der Bucht von Machico vor der kleinen Altstadt liegt dieses moderne Restaurant. Man merkt dass die Eigentümer Fischhändler sind und eine der besten und vielfältigsten frischen Fischauswahl Madeiras anbieten. Viele Madeirenser kommen extra hierher, wenn sie besonderen Fisch wollen. Unverfälschter Fisch, vom Holzgrill, aus der Pfanne oder dem Ofen. Austern, Gambas und andere Meeresfrüchte. Es gibt jetzt noch eine zweite Filiale weiter oben über Machico, aber wir ziehen das “Mutterhaus” am Meer vor.

wanderanfrage

Lieber Wanderer! Bitte schreib uns in welchem Zeitraum du oder ihr gerne mit uns wandern wollt. Wir werden euch dann ein individuelles Angebot für den Zeitraum mit den von uns geplanten Touren zusenden.

COVID 19 - Madeira ist SICHER

Stand 14.9.2020
Alle Infos hier ohne Gewähr, nach besten Wissen und Gewissen zusammengetragen, hier die offiziellen Seiten woher die Infos stammen:
https://www.visitmadeira.pt/pt-pt/info-uteis/corona-virus-(covid-19)/informacoes-aos-visitantes-(covid-19)
https://madeirasafe.com

Madeira hatte im März nach Auftreten der ersten Coronafälle auf der Insel (holländische Touristen) binnen wenigen Tagen einen kompletten Lock Down beschlossen, alle Touristen sind abgereist und den Flughafen bis auf 2 Flüge pro Woche geschlossen. Alle Einreisenden mussten ohne Ausnahme in 14 tägige Quarantäne. Dort wo der Virus lokal auftrat wurde rigorose Quarantäne mit Absperrung ganzer Ortsteile durchgeführt. So gab es auf Madeira etwa ab Anfang Mai keine neuen lokalen Infektionen mehr.

An 1.Juli wurde Madeira wieder geöffnet. Am Flughafen wurde eine Diagnosestrasse eingerichtet. Diese Prozedur gilt bis heute:

Man muss sich auf der Webseite https://madeirasafe.com registrieren kann man auch am Flughafen machen. 

Bei einigen Fluggesellschaften wird die ONLINE – Registrierung inzwischen als Verpflichtend angegeben. Informiert euch bei Eurer Fluggesellschaft, da der Transport sonst eventuell abgelehnt werden kann.
Es gibt dann zwei Ausgänge, Eine Ausgang, für alle die einen negativen max.72 Stunden alten test vorweisen können, zu einer Stelle wo die Test-Dokumente kontrolliert werden.

Einen zweiten Ausgang, für alle die ohne Test anreisen Dort wird ein Test abgenommen und dann muss man auf DIREKTEM Weg ohne Zwischenstopp ins Quartier und dieses darf man nicht mehr verlassen. Nicht Einkaufen, nicht Herumbummeln, nicht die Maske absetzen.

Jetzt muss man aufs Ergebnis warten, das binnen 12 Stunden aufs Handy oder per Email kommt (Achten Sie darauf die Daten im Formular richtig einzugeben!!!). Ist das Ergebnis leider positiv legt die Behörde die weitere Vorgangsweise fest. Ist es negativ steht dem Urlaub nichts mehr im Weg und man ist „frei“.

Wie man es mit dem Essen während der Coronatest – Wartezeit macht, bitte mit dem „Quartiergeber“ absprechen. 

Auf unserer Quinta dos Artistas servieren wir das Essen auf das Zimmer.

Währen des Aufenthaltes gilt Maskenpflicht in allen öffentlichen Bereichen, wo man mit anderen Menschen zusammentrifft. Nicht beim Wandern und Sport.

Es gibt empfindliche Strafen bei Zuwiderhandlung.

Diese Massnahmen haben dazu geführt, dass Madeira quasi Coronafrei ist.

Die derzeit etwa 50 Erkrankten sind, bis auf 12, am Flughafen entdeckte Infektionen. Die 12 lokalen Infektionen stammen von unter Quarantäne stehenden Personen, die Familienmitglieder angesteckt haben. Da aber sofort alle Kontaktpersonen isoliert wurden gibt es keine weiteren „freien“ Ansteckungen. Es befinden sich derzeit 1 Personen im Krankenhaus.

Wer jetzt reist, reist sicher, wir fühlen uns sicher und freuen uns auf Ihren Besuch. Abstand mit Anstand.

ALSO MADEIRA IST SAFE!  
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für die Funktion, andere helfen uns, die Website zu verbessern. Datenschutz ist uns wichtig!